Häufig gestellte Fragen zum Mandat


Sie können erwarten, dass typische Probleme, die seine Tätigkeitsschwerpunkte mit sich bringen, in der angebotenen entgeltlichen Erstberatung gelöst werden. Der Rechtsanwalt verfügt aufgrund seiner jahrzehntenlange Erfahrung über einen enormen Erfahrungsschatz.

Nach Buchung der Erstberatung und Vorkasse wird für Sie eine elektronische Akte geöffnet, in der Sie Ihre Unterlagen hochladen können. Auf die Unterlagen kann in der Erstberatung zurückgegriffen werden.

Der Rechtsanwalt wird die Unterlagen vor dem Termin sichten, wenn Sie bei der Buchung Ihr Problem skizzieren und auf eine von Ihnen hochgeladene Unterlage verweisen.

Komplexere Fälle können in der Erstberatung nicht gelöst werden. Eine Lösung solcher Fälle bedarf einer Aufarbeitung des Sachverhalts. In solchen Fällen dient die angebotene Erstberatung dazu, den Sachverhalt und die damit verbunden Probleme zu verorten. Auf dieser Grundlage wird der Rechtsanwalt einen Kostenvoranschlag abgeben. Sie können dann entscheiden, ob und in welcher Form Sie die Dienste des Rechtsanwalts weiter in Anspruch nehmen.

Sie können erwarten, dass Ihr Problem mit der gebotenen Sorgfalt bearbeitet wird.

Sie können auch erwarten, dass der Rechtsanwalt nach Übernahme des Mandats in angemessener Zeit reagiert. Als Reaktionszeit hat sich der Rechtsanwalt ein Ziel von 1 bis 2 Arbeitstagen gesetzt. Das gesetzte Ziel wird in der Regel eingehalten. Ausnahmen bestätigen die Regel. Die Ausnahme ist dann durch Umstände beeinflusst, die nicht von dem Rechsanwalt beeinflusst werden können. Wenn Sie von ihm daher nicht sofort etwas hören, so stellt dies keine Missachtung Ihres Mandats dar.

Schließlich können Sie versichert sein, dass sich Rechtsanwalt Dr. Clemente proaktiv meldet.

Rechtsanwalt Dr. Clemente ist weder ein Nachtarbeiter noch leistet er sich einen 12- oder 16-Stundentag. Er führt keine Telefonate im Auto und liest keine E-Mails am Steuer. Auch in Verhandlungen oder bei der Bearbeitung eines Falles beobachtet er sein E-Mail-Postfach nicht. Er konzentriert sich auf die Situation. Sie können daher nicht erwarten, dass der Rechtsanwalt jederzeit erreichbar ist und sofort auf Ihre Nachricht reagiert.

Rechtsanwalt Dr. Clemente leistet sich auch den Luxus, kein Handy zu besitzen. Über seinen Laptop ist er mit der Welt verbunden. Er kann sich überall in das Internet einwählen und erforderliche Gespräche führen.

Rechtsanwalt Dr. Clemente möchte für seine Mandanten auch morgen zur Verfügung stehen. Er versucht Stress zu vermeiden und achtet auf geregelte Abläufe. Er bittet daher seine Mandantschaft, erbetene Informationen zügig zu liefern und vom Gericht gesetzte Fristen nicht auszureizen. Er bittet auch, ihm ausreichende Zeit zur Erledigung zu geben.

Eine weitere Bitte: Nutzen Sie die angebotene Kommunikation über die elektronische Akte. Stellen Sie Ihre Informationen strukturiert in die Akte ein. Es führt zu einem erheblichen Arbeitsaufwand und erschwert die Mandatsbearbeitung, wenn beispielsweise die unterschiedlichsten Unterlagen in einer einzigen pdf-Datei hochgeladen werden.

Rechtsanwalt Dr. Clemente konzentriert sich auf die Grundschuld/Hypothek, Zwangs- und Teilungsversteigerung sowie Fremdwährungskredite. Auf den Gebieten der Grundschuld und Sicherungsgrundschuld sowie der Zwangs- und Teilungsversteigerung verfügt der Rechtsanwalt über eine rund 40-jährige Erfahrung und damit über einen reichen Erfahrungsschatz, der es ihm vielfach ermöglicht, schwierige Fragen zu Problemen der Tätigkeitsschwerpunkte „aus dem Effeff“ zu beantworten. Eine Einarbeitungszeit ist regelmäßig nicht erforderlich.

Die Honorargestaltung des Rechtsanwalts Dr. Clemente ist transparent. Für die kostenpflichtige Erstberatung fallen die auf der Buchungsseite angegebenen Kosten an.

Für weitere Dienstleistungen des Rechtsanwalts wird der Rechtsanwalt ein Kostenangebot unterbreiten, welches die Möglichkeit gibt zu entscheiden, ob die Dienstleistung des Rechtsanwalts in Anspruch genommen wird.

Nutzen Sie auch das kostenlose 15-minütiges Kennenlern-Gespräch, bevor Sie sich binden. In dem Gespräch wird das Thema Kosten offen angesprochen werden.

Nein. Sie ist günstig. Guter Rat ist nie teuer. Auf seinen Tätigkeitsgebieten punktet Rechtsanwalt Dr. Clemente mit Fachwissen, welches seinesgleichen sucht. Seine Stimme hat Gewicht und wird auch vom Bundesgerichtshof gehört, der ihn zitiert.

Rechtsanwalt Dr. Clemente kann als bei der Rechtsanwaltskammer für den Oberlandesgerichtsbezirk München zugelassener Rechtsanwalt bundesweit bei jedem Amtsgericht, Landgericht und Oberlandesgericht auftreten. Bitte beachten Sie, dass Ihnen durch die Anreise zusätzliche Kosten entstehen, die Ihnen jedoch benannt werden.

Hinweis: Bei Gericht ist eine Videoverhandlung möglich. Diesen Weg macht § 128a ZPO frei. Kosten einer Anreise entfallen in diesem Fall. Voraussetzung ist die Gestattung durch das Gericht. Näheres ist der Vorschrift des § 128a ZPO zu entnehmen:

§ 128a ZPO Verhandlung im Wege der Bild- und Tonübertragung

(1) Das Gericht kann den Parteien, ihren Bevollmächtigten und Beiständen auf Antrag oder von Amts wegen gestatten, sich während einer mündlichen Verhandlung an einem anderen Ort aufzuhalten und dort Verfahrenshandlungen vorzunehmen. Die Verhandlung wird zeitgleich in Bild und Ton an diesen Ort und in das Sitzungszimmer übertragen.

(2) Das Gericht kann auf Antrag gestatten, dass sich ein Zeuge, ein Sachverständiger oder eine Partei während einer Vernehmung an einem anderen Ort aufhält. Die Vernehmung wird zeitgleich in Bild und Ton an diesen Ort und in das Sitzungszimmer übertragen. 3Ist Parteien, Bevollmächtigten und Beiständen nach Absatz 1 Satz 1 gestattet worden, sich an einem anderen Ort aufzuhalten, so wird die Vernehmung auch an diesen Ort übertragen.

(3) Die Übertragung wird nicht aufgezeichnet. 2Entscheidungen nach Absatz 1 Satz 1 und Absatz 2 Satz 1 sind unanfechtbar.

Nach Buchung des kostenlosen 15minütiges Kennenlern-Gesprächs erhalten Sie per E-Mail eine Bestätigung und einen Link, über den Sie zur gebuchten Zeit dem Videotelefonat beitreten können.

Bei Buchung eines kostenpflichtigen Videotelefonats gelten folgende Besonderheiten:

Falls Vorkasse nicht geleistet wird, kommt es nicht zu dem Videotelefonat.

Nach Leistung der Vorkasse wird für Sie die elektronische Akte eröffnet. Sie werden dann mit gesonderter E-Mail eingeladen, Ihre relevaten Unterlagen hochzuladen, damit diese Gegenstand des Videotelefonats und der Erstberatung sein können. Lesen Sie bitte auch die nachfolgenden Antworten zur elektronischen Akte.

Die elektronische Akte hat für Sie viele Vorteile.

Sie ist die einfachste und sicherste Weise der Zusammenarbeit. Sie erspart unnütze Nachfragen. Sie haben einen vollständigen und chronologischen Überblick über den aktuellen Stand. Sie sehen „live“ den aktuellen Stand mit einem Klick.

Mit einem Klick können auch Dokumente und Informationen ausgetauscht werden.

Angesichts der Informationsflut gibt es keine Alternative zur elektronischen Akte.

Informationen zur elektronischen Akte finden Sie in einer gesonderten pdf-Datei.

- noch kein Eintrag -